Köln-TurkuMusikVeranstaltung

Städtepartnerschaft Köln-Turku – Chöre singen gemeinsam 2019

Philharmonie Köln, 24. März 2019 – die Breite der wirklich großen Bühne reichte gerade so aus für die Chöre aus Kölns Partnerstadt in Finnland Turku, dem Philharmonischen Chor Köln und einige Sänger aus Cork in Irland. Sie sangen unter dem Dirigat von Horst Meinardus mit großer Hingabe das Deutsche Requiem op. 45 von Johannes Brahms.

Wie war es zu diesem gemeinsamen Konzert der Chöre gekommen? Prof. Horst Meinardus hatte 2016 Jörg Fahrbach und dann auch Dr. Hartmut Krug von der DFG Köln angesprochen, ob man anlässlich der 100-Jahrfeier Finnlands nicht einen Chor in Turku besuchen und einen Gegenbesuch in Köln organisieren könne. Wir konnten auf Empfehlung unseres Freundes in Turku, Lauri Hokkinen (s. Film: Köln hat Freunde in Turku), den Chorus Cathedralis Aboensis vermitteln. Für 2017 war es dann leider zu spät. Aber 2018 besuchte der Kölner Chor am Karfreitag die Turkuer für ein gemeinsames geistliches Konzert. Die Chöre sangen gemeinsam Beethovens C-Dur-Messe und seine Kantate „Meeresstille und glückliche Fahrt“. 2019 war es dann für den Gegenbesuch mit Empfang im Hansa-Saal des Rathauses so weit. Bürgermeisterin Elfie Scho-Antwerpes, die schon mehrfach Turku besucht hatte, fand sehr freundliche und persönliche Begrüßungsworte für die Sangesfreundinnen und Freunde aus Finnland und Cork. Die Organisation hatten der Kölner Dirigent Horst Meinardus und die beiden Geschäftsführer, bzw. Vorsitzenden der Chöre, Lauri Koittola und Dr. Rainer Wagner – sich nicht nehmen lassen.

Das Konzert wurde mit langen Applaus und positiver Resonanz in den Medien belohnt.
Jörg Fahrbach