Rückblick über Veranstaltungen

Hier finden Sie einen Überblick über unsere vergangenen Veranstaltungen. Wir wollen auch zukünftig versuchen, Ihnen ein abwechslungsreiches Programm anzubieten!

gfhgfhAm Montag, 04.12.2017, (Art of Life (Gold-Kraemer-Stiftung)) spielten Riikka (Gesang) & Senni (elektrische Kantele) ein einzigartiges Konzert, dass wahrhaft echt und schön auf einer Art und Weise war, dass man sich so nie hätte vorstellen können.

„Wir haben vom ersten Tag an mit dem richtigen Gefühl für harmonisches Zusammenspiel musiziert. Wichtig ist es uns, bei den Texten ehrlich hinter der erzählten Geschichte zu stehen. Weil die Texte stark sind, fürchten wir uns auch nicht davor, starke Gefühle und feine Empfindungen zusammen zum Ausdruck zu bringen.“

 

 

 

 

 

PicsArt_02-16-09.13.42

 

Tango Primo war am Samstag 25.03.2017  unser Gast im Artheater Köln.

Bereits im März 2015 begeisterte Tango Primo rund 130 Zuschauer im Caritas Saal an der Kirche St. Borromäus in Köln – Sülz.

Im Rahmen der 100 Jahresfeier haben die drei Musiker, Joanna Debreczeni (Gesang), Tommi Soidinmäki und Samuli Jokinen (Akkordeon) wieder mit ihrer modernen Tango-Fusion die Zuschauer begeistert.

 

 

 

Der letzte Renntag der Saison 2016 fand am 16.10.2016 auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch statt.

CologneAlliance hat diesen Tag zusammen mit dem Renn-Verein für die Partnerschaftsvereine organisiert.

Den Kölner Partnerstädten und deren Partnerschaftsvereinen gewidmet waren wir natürlich auch vertreten. Unser Verein präsentierte dort die Stadt Turku, sowie Finnland insgesamt und bietete interessierten Gästen zahlreiche Informationen und auch gemeinsame Gespräche an. In der folgenden Galerie können Sie sich die Bilder vom Tag ansehen.

 

Poster09072016alt25062016Mittsommer

Gemeinsam mit dem Förderverein Schiffsbrücke Wuppermündung e.V.,
der Deutsch-Finnische Gesellschaft NRW e.V., BezGr Leverkusen luden wir am 09.07.2016 zum Mittsommer Fest nach Leverkusen ein.

Mittsommer_25.06.2016_Schiffsbruecke

Den Handzettel zur Veranstaltung gibt es hier zum Download.

 

 

 

 

 

LH_4446_Foto_Rosa-Bodenstab_72dpi-399x500In Zusammenarbeit vom Informationszentrum Köln, Dokumentationszentrum Köln, der Universitäts- und Stadt Bibliothek Köln, dem Institut für Skandinavistik / Fennistik, dem Finnland Institut Deutschland und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft in Köln e.V fand am 08.06.2016, im Europäisches Dokumentationszentrum (EDZ) der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, ein Vortrag von Dr. Laura Hirvi (Finnland-Institut, Berlin) zum Thema
Gothic- Kultur in Nordeuropa: Beispiel Finnland statt.

 

Laura Hirvi – 20160608-1
Den Handzettel zur Veranstaltung gibt es hier zum Download.

 

 

 

Karuna promo 1_HP

 

Am 11. Mai, 2016 trat Karuna im Gemeindezentrum der Finnischen Gemeinde Köln auf. Karuna spielen modernen Folk und Klassik, dynamisch-rhythmische Kammermusik
und Jazz-Harmonien. Das sehr breit gefächerte Musikrepertoire
besteht vor allem aus eigenen Kompositionen, aber auch traditioneller
finnischer und schwedischer Folkmusik.
Infos unter: www.karuna.bandcamp.com/track/caroli-waltz

 

Plakat_Aura_Flow0eAm 22. April, 2016 trat Aura Flow im Artheater in Köln auf. Die Jazz-Gruppe stammt aus Turku, der finnischen Partnerstadt Kölns.  Das Quintett kam pünktlich zur Veröffentlichung ihrer zweiten Platte „Dynamo“ mit ihrem energetischen Jazz nach Deutschland und gab uns eine Kostprobe.

 

 

 

 

 

Am 8. November 2015 trat das Duo Hermanchito in Köln auf. Das Repertoire der Sopranistin Vilja Riutamaa und des Gitarristen Matti Riutamaa erstreckt sich über Opernarien und spanischsprachige Weltmusik bis hin zu finnischen Schlagern.

 

Finnisch kochen und genießen
Finnland auf der Zunge zergehen lassen

 

Am 23. Oktober 2015 veranstalteten wir einen Koch-Abend unter dem Motto „Finnisch kochen und genießen“. Neben Lachssuppe standen weitere finnische Spezialitäten auf der Menü-Karte stehen. Elf fleißige Hobby-Köche hatten an diesem köstlichen Event teilgenommen.

 

 

 

Am 25. September, 2015 um 20 Uhr war der bekannte deutsche Autor Jan Costin Wagner im Rahmen des Crime Cologne Festival zu Gast in Köln. Er nennt Finnland seine zweite Heimat – das Land ist zugleich der Schauplatz seiner Werke. Er hatte aus seinem Roman „Tage des letzten Schnees“ gelesen, in dem er Kommissar Kimmo Joentaa ermitteln lässt. Die Veranstaltung fand mit Unterstützung der DFG-Köln statt.

 

Am 23. Mai 2015 begrüßte die DFG-Köln die Kinderbuch-Autorin Paula Noronen. Besonders für die jungen Besucher las sie aus ihrem aktuellen Buch „Supermarsu palaa tulevaisuuteen – Mission Meerschweinchen: Emilia und der beste Witz der Welt“. Darin findet die kleine Emilia heraus, wie es ist, als Super-Meerschweinchen den Schulalltag zu meistern. Veranstaltungsort: Jättefint, Zülpicher Straße 296, 50937 Köln (KVB-Linie 9, Haltestelle Lindenburg)

 

Am 20. Mai 2015 war Andreas Ludden von der Universität Münster bei uns. Er berichtete von seinem großen Projekt, Werke von Mika Waltari neu oder erstmalig ins Deutsche zu übersetzen. Denn bisher waren zahlreiche Romane und Erzählungen Waltaris nicht aus dem Finnischen, sondern über Brückensprachen wie Schwedisch und/oder Englisch übersetzt worden. Veranstaltungsort: Finnische Gemeinde „Berris“, Wittekindstraße 20, 50937 Köln (KVB-Linie 18, Haltestelle Arnulfstraße)

 

Tango Primo

Am 21. März 2015 begrüßte die DFG-Köln die Tango-Gruppe „Tango Primo“. Im Caritas-Saal an der Kirche St. Borromäus in Köln-Sülz spielten die drei Musiker Joanna Debreczeni (Gesang), Jouni Keronen (Gitarre) und Samuli Jokinen (Akkordeon) ihre moderne Tango-Fusion. Rund 130 Besucher lauschten den Tango-Klassikern aus Finnland und Argentinien sowie Pop-Songs in Tango-Manier. Die Atmosphäre von Seinäjoki, dem Schauplatz des größten Tangofestivals in Finnland, war zum Greifen nah. Die Einladung der Band geschah in Kooperation mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft e.V..

 

Am Freitag, den 20. Februar 2015, hatte die DFG-Köln um 19 Uhr zur  Mitgliederversammlung geladen. In der gemütlichen finnischen Gemeinde „Berris“ haben sich knapp 25 Mitglieder getroffen und einen Einblick in die Tätigkeiten des Vereins, vergangene Veranstaltungen und kommende Events erhalten.

 

 

Am 29. und 30. November 2014 findet der Finnische Weihnachtsbasar in der Finnischen Gemeinde statt. Wer sich hier mit finnischen Spezialitäten und schicker Deko eindecken möchte, ist hier genau richtig: von Fazer-Schokolade bis leckerem Glögi. Samstag ist der Basar von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 Uhr bis 16 Uhr.  Veranstaltungsort: Finnische Gemeinde, Wittekindstraße 20, Köln.

 

Autor Eberhard Apffelstaedt

Am 15. November 2014 um 19 Uhr hatte der Autor Eberhard Apffelstaedt aus seinem neuesten Buch „Kuckuck! ruft der Elch“ gelesen. Darin erzählt er von Mattis und Päivis erstem Deutschland-Besuch. Bei diesem humorvollen Clash der Kulturen werden vermeintlich finnische Eigenheiten und auch deutsche Charaktere auf’s Korn genommen. Veranstaltungsort: Finnische Gemeinde, Wittekindstraße 20, Köln.

 

 

 

 

Pianistin Anna Kuvaja

Am 7. November 2014 um 20.15 Uhr war die Pianistin Anna Kuvaja für einen Klavierabend in Köln zu Gast. Auszüge aus dem Programm: Thomas Byström: Air Russe variée (veröffentlicht 1798-99), Janne Sibelius: Lyrische Stücke op.74 (1914), Franz Schubert: Sonate A Dur (1828). Veranstaltungsort: Aula der Apostelnkirche, Neumarkt 30, Köln.

 

 

 

 

Am 14. Oktober 2014 um 20 Uhr war der Autor Hannu Raittila mit seinem jüngsten Roman „Kontinentaldrift“ in der Kölner Stadtbibliothek zu Gast. Raittila (geb. 1956) gilt als einer der interessantesten und wichtigsten Autoren Finnlands. Die Moderation und die Lesung des deutschen Textes hatte an diesem Abend DFG-Mitglied Hanna Fünger übernommen.

 

Stand der DFG-Köln auf dem Städtepartnerschaftsfest in Köln
Die DFG-Köln auf dem Städtepartnerschaftsfest in Köln.

Die Deutsch-Finnische Gesellschaft in Köln vertrat zum Städtepartnerschaftsfest am 27. September 2014 die finnische Stadt Turku. Zugleich präsentierte die DFG-Köln das Land im hohen Norden. Präsentiert wurden Bilder und Filme sowie viele Informationen rund um Finnland.

 

Das Institut für Skandinavistik/Fennistik von der Universität zu Köln und die DFG-Köln veranstaltete am 6. und 7. Juni 2014 eine wissenschaftliche Tagung zur finnischen und finnlandschwedischen Kinder- und Jugendliteratur (in deutscher und englischer Sprache). In diesem Rahmen hatte auch eine Lesung von Sinikka und Tiina Nopola im Alten Pfandhaus stattgefunden.

 

Vom 31. Mai bis 22. Juni 2014 gastierte im Alten Pfandhaus Köln die Kinderbuchausstellung „Alltäglich fantastisch: Kindergeschichten aus Finnland“. Für die Veranstaltung arbeiten die Stadtbibliothek Köln, die DFG-Köln und das Finnland-Institut Berlin zusammen.

 

Am 11. April 2014 konnte im Kölner Filmhaus die Premiere des Musik-Doku-Films „Soundbreaker“ über den Musiker Kimmo Pohjonen gefeiert werden.

 

Folk-Duo "Martin & Neea" beim Konzert
Konzert im Tersteegenhaus: Das Duo „Martin & Neea“ führte vor, wie ihr innovativer Folk klingt.

Am Mittwoch, 12. März 2014, trat das Folkduo Martin & Neea mit Gitarre, Geige, Harmonium und Gesang in Köln auf. Im Großen Saal des Tersteegenhauses der Ev. Kirchengemeinde spielten die Musiker ihren finnisch-innovativen Folk mit gesamtnordischen Einflüssen.

 

Am Donnerstag, den 27. Februar 2014 feierten die Städtepartnerschaftsvereine und Köln-Barcelona und Köln-Istanbul sowie die DFG-Köln als Partnerschaftsverein Köln-Turku gemeinsam Weiberfastnacht im Restaurant „Consilium“ (Kölner Rathaus, Spanischer Bau).

 

Am Freitag, den 14. Februar 2014, fand die DFG-Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand wurde neugewählt. Der Vorsitzende, Jörg Fahrbach, und Hanna Fünger haben sich aus dem Vorstand verabschiedet.

 

Am 18. Januar 2014 feierte die Tanzgruppe FINNLORE mit einem Auftritt ihr 40. jähriges Bestehen. Mitwirkende an diesem Abend: Heijakat, München, Tanzgruppe Fröhlicher Kreis, Bergisch Gladbach, Tanz- und Folkloregruppe Lippramsdorf, Haltern, Mi Pasion, Köln und natürlich Finnlore. Veranstaltungsort: Gemeindesaal der Johanneskirche, Nonnenwerthstr. 78, Köln-Klettenberg.

 

Am 10. Dezember 2013, hatte die DFG Dr. Anna-Maija Mertens, Leiterin des Finnland-Instituts in Berlin, zum Kamingespräch eingeladen. Das Thema: Vom Musterschüler zum Skeptiker – Europäische Krise in Finnland. Veranstalter war neben der DFG Köln das Institut für Skandinavistik/Fennistik an der Universität zu Köln und Europe Direct.

 

Vom 30. November bis 1. Dezember öffnete der Weihnachtsbasar / Joulumyyjäiset in der finnischen Gemeinde. Im Angebot waren finnische Köstlichkeiten und Handgemachtes. Veranstaltungsort: Finnische Gemeinde Berris, Wittekindstr. 20, 50937 Köln.

 

Am 28. November 2013 war der finnische Autor Kjell Westö zu einer Lesung zu Gast in der Kölner Stadtbibliothek, Josef-Haubrich-Hof 1 (Neumarkt). Er hatte aus seinem Roman „Geh nicht einsam in die Nacht“ vorgetragen. Die Moderation des Abends hatte Paul Berf übernommen, der Übersetzer Westös. Veranstalter der Lesung: Institut für Skandinavistik/Fennistik der Universität zu Köln, Deutsch-Finnische Gesellschaft in Köln, Finnland-Institut in Deutschland, Stadtbibliothek Köln und Verlagsgruppe Random House. Mehr Infos zum Buch und zum Autor hier.

 

Am 11. und 12. Oktober 2013 fand das Symposium Deutsch-finnisch-deutsche Literaturbeziehungen statt. Ausgerichtet vom Institut für Skandinavistik/Fennistik der Universität zu Köln lag der Schwerpunkt auf dem Übersetzen und übersetzter finnischer und finnlandschwedischer Literatur.

Am 11. Oktober 2013 um 19.30 Uhr hatte der Autor Dieter Hermann Schmitz im Rahmen des  Symposiums aus seinem Buch: „Die spinnen, die Finnen. Mein Leben im hohen Norden“ (auf Finnisch: „Täällä pohjoisnavan alla. Matkani saunankestä-väksi suomalaiseksi“) gelesen. Mit freundlicher Unterstützung von FILI, dem Finnland-Institut und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft in Köln e.V.

 

Vom 7. bis zum 29. September 2013 stellte die Galerie Pfisterscheune in Alfter Bilder des finnischen Fotografen Juha Allan Ekholm aus. Die Werke stehen unter dem Titel „Six Days of Heaven – Fotografien aus dem Kölner Karneval“. Einen Eindruck gibt es hier.

 

Am Samstag, 28. September 2013, um 20.00 Uhr hatte das WDR Rundfunkorchester Köln unter dem Titel Tango Süd trifft Tango Nord ins Funkhaus am Wallrafplatz Köln eingeladen. Das Abonnement „Unterhaltung sinfonisch…“ bot Konzert 1 mit vielen finnischen Künstlern: Pentti Hietanen, Tenor, Juraj Cizmarovic, Violine, dem WDR Rundfunkorchester Köln unter Leitung: von Tuomas Hannikainen, Moderation: Michael Quast. Tangos und Arrangements von Astor Piazzolla; Timo Forsström; Seinäjoki Tangomarkkinat; Olavi Virta; Kalevi Olli; Hjelt; Unto Mononen; Kalle Elkomaa; Jukka Linkola und Arturo Márquez.

 

Am Sonntag, 21. September 2013, präsentierte sich die DFG Köln als Partnerschaftsverein für Turku mit einem Stand auf dem Städtepartnerschaftsfest der Stadt Köln. Veranstaltungsort war das Rautenstrauch-Joest-Museum.

 

Jazz-Gitarrist Kalle Kalima

Am 12. September 2013 um 20.00 Uhr ct. organisierte die DFG Köln im Artheater ein Konzert der Jazz-Formation Klima Kalima. Frontmann ist der finnische Gitarrist und Komponist Kalle Kalima.

 

Am Samstag, 7. September 2013, trat das Sinfonieorchester Philharmonia Orchestra aus London unter der Leitung des finnischen Dirigenten Esa-Pekka Salonen in der Kölner Philharmonie auf. Das Programm bildete die Komposition „Roméo et Juliette op. 17“ (1839) von Hector Berlioz.

 

Vom 21. bis zum 30. Juni 2013 fand in der ältesten Stadt Belgiens, Tongeren, das B-Classic-Festival statt. Teil des Programms war klassische Musik aus Skandinavien.

 

Tenor Harri Kaitila & TopTango (Foto: Lepies)

Am 15. Juni 2013 veranstalteten die DFG Leverkusen und die DFG Köln ein Tango-Konzert mit Harri Kaitila & TopTango. Veranstaltungsort war das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer. Nach dem Konzert wurde auf dem Museumsgelände das Juhannus-Feuer entfacht.

 

 

Am Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:30 Uhr gab es im Theater Aachen in eine Uraufführung nach Filmmotiven des finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki: Lichter ziehen vorüber.

Sie alle sind Helden der Vorstadt: Da ist Koistinen, ein einsamer Wachmann in einer modernen Shopping-Mall, der dem Gangsterlockvogel Mirja verfällt. Nikander, der Müllwagenfahrer, der sich in die Supermarktkassiererin Ilona verliebt, obwohl es beiden schwer fällt, nicht mehr alleine zu sein. Oder die 17 Männer, die alle Frank heißen und die wilde, gnadenlose Stadt durchqueren, um an die Küste zu gelangen, wo man angeblich »freier atmen kann«.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Und wieder gab es die fünf Jukka-Pekka-Saraste-Konzerte mit dem WDR-Symphonieorchester in der Philharmonie sowie anschließendem Treffen der DFG’ler in der Bar des Sofitels:

  • 14.09.2012: Wiener Klassik und nordische Romantik
  • 16.11.2012: Konzert: Elementarkräfte
  • 18.01.2013: Krieg und Frieden
  • 08.03.2013: Musik der Zeit – Ton-Dichtungen
  • 14.06.2013: Gebrochenes Pathos – Konzert für junge Erwachsene

 

Am Samstag, 20. April 2013 trat anlässlich der Tagung des Auslandsfinnenparlaments Westeuropa in Köln das Tuija Komi Quartett (Vocal Jazz) im LOFT / 2ndfloor e.V. in Köln-Ehrenfeld auf.

Zitat von der Band-Website: „Eine makellose, sinnliche Stimme aus dem hohen Norden mit sympathischer Wärme, die von inniger Zärtlichkeit, über betörende Leidenschaft hinweg Faszination bis hin zur sinnlich-rauen Blues- und Rock-Power das ganze Register gesanglicher Ausdrucksfähigkeiten auszubreiten vermag – und das bei einem verblüffenden Stimmumfang… Dazu kommt eine intensive Bühnenpräsenz von umwerfendem Charme, mit einer natürlichen Fröhlichkeit, die jeden bezaubert und mit großer Authentizität durch alle Gemütslagen führt.“

 

Köln – Turku – Kattowice

Am 10. März 2013 wurde das Transnationale Bridgeturnier Köln – Kattowice – Turku ausgetragen. Die Schirmherrschaft übernahmen die Oberbürgermeister von Köln und Turku. Selbstverständlich konnten auch Bridgespieler mitspielen, die nicht zum Verein Bridge-Freunde Colonia gehören. Es war ein so genanntes offenes Turnier. Wer nur zusehen wollte, war auch herzlich willkommen im Tennis- und Hockeyclub Blau-Weiß.Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.

Bei diesem Simultanturnier wurde zur gleichen Zeit  in Köln, Kattowitz und Turku ein Turnier mit der identischen Kartenverteilung gespielt. Diese Verteilung wurde zuvor von einem der Turnierleiter auf dem Computer generiert und elektronisch an die anderen Turnierleiter übermittelt. Zum Schluß wurden die Ergebnisse aller drei Städte zu einem Ergebnis zusammengeführt und damit ein Gesamtsieger ermittelt.


Die alljährliche Mitgliederversammlung der DFG fand am 22. Februar 2013 im „Berris“, den Räumen der Finnischen Gemeinde in Köln statt. Der Vorstand wollte gerne mit den Mitgliedern über Wünsche zum Programm sprechen. Außerdem galt es vorzumerken, dass im Jahr 2014 mindestens ein personeller Wechsel (Vorsitz) bevorsteht.

 

Am 29. Januar 2013 gab es im Rahmen der Bildungsbörse Wege ins Ausland einen Infostand des Finnland-Instituts zum Thema Studium und Praktikum in Finnland.

 

Lapko
Foto: Peter G. Schäfer

Peter Schäfer stellte am 24. Januar 2013 bei der Veranstaltung „Diaporama Kontraste – Finnische Musik“ 15 ganz unterschiedliche finnische Musikgruppen mit Bild und Ton vor. Als Veranstaltungsort dienten die Räume der Finnischen Gemeinde in Köln.

Peter G. Schäfer hat in Dortmund, Bochum, Recklinghausen und Castrop-Rauxel Konzerte besucht und die Konzertfotos mit Musik unterlegt. Für dieses 60-Minuten-Diaporama hat er 15 Musikgruppen ausgesucht:  Eläkeläiset, Suden Aika, Lapko, Uusikuu, Jaakko & Jay, Ulla Pirttijärvi, Negative, 22 Pistepirko, Leningrad Cowboys, Pauliina Lerche Trio, Desert Planet, Disco Ensemble, Mannhai, Matthau Mikojan und Sinikka und Matti Kontio.

 

Der Film „Köln hat Freunde in Turku“ von Jürgen Schumann wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Köln hat Freunde in…“, die interessierten Kölner Bürgerinnen und Bürgern im monatlichen Wechseln die Partnerstädte Kölns im Film vorstellen möchte, am 5. Dezember 2012 in der Bundesgeschäftsstelle des Vereins Partnership International (Hansaring 85, 50670 Köln) gezeigt.

 

Am 20. November 2012 trat die finnische Rockband „Poets of the Fall“ in der „Kantine“ auf. Einige akustische und optische Impressionen erhalten Sie hier. Einen kurzen Bericht zum Konzert finden Sie hier.

 

Der Weihnachtsbasar – beliebt wie eh und je!

Traditionell fand am ersten Adventswochenende (1. und 2. Dezember 2012) der allseits beliebte finnische Weihnachtsbasar der Finnischen Gemeinde statt. Wie immer konnten die Besucher allerlei Weihnachtliches entdecken, verspeisen und erwerben. Von 11:00 bis 18:00 Uhr waren alle vorweihnachtlich Gestimmten im „Neuen Berris“ (Wittekindstraße 20, 50937 Köln) herzlich Willkommen!

 

Am 19. Oktober 2012 gab es eine Vernissage der Fotoausstellung „Kölns Partnerstädte aus der Sicht ihrer Fotografen“ im Lichthof des Spanischen Baus des Rathauses Köln. Die Deutsch-Finnische Gesellschaft in Köln e. V. hatte den Turkuer Fotoclub Turun Kamerat ry für den Fotoclub City Treff e. V. Köln zu dessen 25. Jubiläum gewinnen können. Weitere beteiligte Fotoclubs waren Istanbul, Cork und Ech-sur Alzette.

 

Am 21. September 2012 fand eine Vernissage zur Ausstellung der Köln-Turkuer Künstlergruppe „Dialogue Cities“ im Lichthof des Spanischen Baus des Rathauses Köln statt. Im Rahmen der Städtepartnerschaft Köln-Turku und aus dem Anlass, dass Turku 2011 Kulturhauptstadt Europas war, entstand das Kunstaustauschprojekt „Dialogue Cities“. Hier arbeiteten 11 Bildende Künstler aus beiden Städten zusammen. Vom 1.bis 28.August 2011 haben die Kölner Künstler bereits in Turku ausgestellt und so einen städtepartnerschaftlichen Beitrag zum Kulturhauptstadtjahr geleistet. „Städte-Dialog“ brachte Kunst-Erfahrungen in das Zentrum des Stadtlebens, Touristen-Routen und tägliche Pendelbewegungen innerhalb einer fremden Stadt waren Themen. Das Projekt wurde durch die Deutsch-Finnische Gesellschaft in Köln e.V. begleitet und durch Mittel für Städtepartnerschaftsprojekte gefördert. Einen Bericht über die Ausstellung finden Sie hier.

 

Am 12. Mai 2012 gab es in der Aula der Apostelkirche ein Konzert mit Päivi Hirvonen (Geige, Jouhikko und Gesang) und Paavo Kettunen (Gitarre und Gesang). Die Stücke des Duos leben durch die Verbindung nordischer Volksmusiktradition, die den Zuhörern Freude und Wehmut vermittelt, mit modernen Arrangements, Improvisation und von der Erfahrung vieler Live-Auftritte. Mit dem „jouhikko“, einem traditionellen finnischen Instrument aus der Volksmusik, verwandt mit der Geige und mit Roßhaar bespannt, hatte Päivi ein ganz besonderes Instrument mit im Gepäck.

 

Vom 1. Mai 2012 bis zum 12. Mai 2012 konnten in den Räumen der Finnischen Gemeinde im Rahmen einer Fotoausstellung „Oma maa mansikka, muu maa mustikka – pala vanhaa ja uutta kotimaata“ Laura Lipponens Bilder aus der alten und neuen Heimat, aus Finnland und Köln betrachtet werden.

 

Am 25. April 2012 fand in den Räumen der Bundesgeschäftsstelle von Partnership International die jährliche Aufführung des Films „Köln hat Freunde in Turku“ statt. Der Film wurde im Rahmen einer Veranstaltungsreihe gezeigt, bei der Partnership International interessierten Kölner Bürgerinnen und Bürgern im monatlichen Wechsel die Partnerstädte Kölns im Film vorstellt, hier also unseren von Jürgen Schumann über unsere Partnerstadt Turku gedrehten 50-Minuten-Film.

 

Am 18. April 2012 hielt Siebe M. H. Jansen (Politikwissenschaftler/Historiker) an der Universität zu Köln einen Vortrag zum Thema „Finnlands Rolle im krisengeschüttelten Europa“. Die Europäische Union steht vor den größten Herausforderungen seit ihrer Gründung. Die politische und ökonomische Einheit der EU wird aktuell auf eine Zerreißprobe gestellt. Wie reagiert Finnland, als relativ junges EU-Mitglied (seit 1995), auf die Krise? Wie positionieren sich die finnischen Parteien im Bezug auf die EU und welche Rolle spielen die EU-skeptischen und rechtspopulistischen „Wahren Finnen“ in der Debatte um die Rolle Finnlands in der EU? Diese und andere Fragen wurden an diesem Abend diskutiert.